Hannah
Müller

PERSONALREFERENTIN und Ausbilderin
Brief info

Hannah unterstützt bei Pyramid seit Juli 2021 die Personalabteilung.

 

 

Was hast Du vor Pyramid gemacht? Beschreibe bitte Deinen beruflichen Werdegang!

Nach meinem Abi habe ich in Pforzheim Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personalmanagement studiert. Danach bin ich direkt bei der Firma Sick ins Recruiting gestartet. Nach einigen Monaten wechselte ich zu dem Ingenieur- und IT-Dienstleister Ferchau. Dort war ich im Industrial Engineering für das Personalmanagement im Bereich Maschinenbau verantwortlich. Im Juli dieses Jahres habe ich dann hier bei Pyramid als HR Generalist/Personalreferentin angefangen!

 

Wie bist Du auf Pyramid aufmerksam geworden und warum hast Du Dich für eine Stelle in der IT-Branche entschieden?

Ich habe online nach Stellen gesucht und bin dabei auf die Pyramid-Stelle gestoßen, die sich sehr interessant anhörte. Ich habe gezielt nach einem Unternehmen gesucht, das interessante und innovative Lösungen entwickelt, da ich es schön finde, Zukunft mitzugestalten. Da ich vorher auch immer in Unternehmen gearbeitet habe, die einen technischen Bezug hatten, wusste ich, dass ich mich in diesem Bereich sehr wohl fühlen werde.

 

Wie sieht ein klassischer Arbeitstag bei Dir aus und welche Aufgaben übernimmst Du dabei?

Den klassischen Arbeitstag gibt es so nicht, da ich keine Aufgaben habe, die täglich abzuarbeiten sind. Da ich mich um alles kümmere, was mit Personal zu tun hat, gibt es aber wiederkehrende Muster, beispielsweise die Lohnabrechnungen am Ende des Monats. Wenn eine Person neu anfängt, begleite ich den kompletten Bewerbungsprozess, erstelle den Arbeitsvertrag und bin nach der Einstellung der Ansprechpartner für alle Themen, die das Arbeitsverhältnis betreffen. Außerdem arbeite ich mit dem Management zusammen, wenn es um die Entwicklung der Abteilungen geht.

 

Worin unterscheidet sich Deine Abteilung von anderen im Unternehmen?

Ich denke, ein großer Unterschied ist, dass wir eine kleine Abteilung sind (3 Personen) sind, dabei aber mit allen Abteilungen zu tun haben. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung haben wir auch einen sehr guten Überblick über das Unternehmen und jede Abteilung. Wir sind sozusagen der Wissenspool.

 

Was macht Dir bei Deinem Job am meisten Spaß und hattest Du schon einen besonderen Moment, den du mit uns teilen möchtest?

Was ich nach der kurzen Zeit, die ich hier bin, sagen kann: Die Kollegen haben mich mit offenen Armen empfangen und mir sofort Vertrauen entgegenbracht. Das erachte ich nicht als selbstverständlich. Der Start fiel mir also sehr leicht.

Zur Frage, was mir am meisten Spaß macht: Definitiv die Zusammenarbeit mit allen Abteilungen, beispielsweise dem Marketing.

 

Hast Du in Deiner kurzen Zeit bei Pyramid bereits etwas über Dich gelernt oder konntest Du etwas einbringen, von dem Du nicht gedacht hast, es bei uns zu brauchen?

Ich habe gelernt, dass ich entspannt mit anderen Leuten zusammenarbeiten kann. Am Anfang ist man ja doch etwas aufgeregt, weil man nicht genau weiß, was einen erwartet. Vor allem die Aussicht, eng mit der Geschäftsleitung zusammenzuarbeiten, hat sich für mich im Vorfeld sehr aufregend angehört. Auch hier hat sich dann herausgestellt, dass der Umgang tatsächlich auf Augenhöhe erfolgt und flache Hierarchien gelebt werden.

Die zweite Frage kann ich so nicht beantworten. Ich kann nur sagen, dass sich die Arbeitsweise etwas von der unterscheidet, die ich gewohnt war. Bei Pyramid bin ich bei der Einteilung und Erledigung meiner Arbeit freier und muss mich deshalb gut organisieren. In den Unternehmen vor Pyramid gab es einen Workflow, der mich darauf aufmerksam machte, was ich bis wann zu erledigen hatte. Das ist hier nicht so.

 

Bitte beschreibe Pyramid in wenigen Worten!

  • Freundschaftliches Miteinander
  • Spannende Technologie
  • Innovation

 

Fasse Deine Abteilung bitte in 3 Worten zusammen!

  • Offen
  • Familiär
  • Strukturiert

 

Mit welchen Abteilungen arbeitest Du am intensivsten zusammen?

Buchhaltung und Geschäftsleitung.

 

Wie beschreibst Du die Arbeitsatmosphäre?

Locker und angenehm! Man kommt leicht mit Kollegen ins Gespräch und sitzt am Abend auch mal zusammen auf der Terrasse und lässt den Arbeitstag ausklingen. Außerdem herrscht eine sehr große Hilfsbereitschaft.

 

Wenn Du auf eine einsame Insel müsstest, welche 3 Dinge würdest du mitnehmen?

Ein gutes Buch, die „Herr der Ringe Triologie“ plus Beamer und Leinwand – und dann noch meine Familie.

 

Wenn Du Dir eine Superkraft aussuchen könntest, welche wäre das?

Teleportieren

 

Spontanitätsfragen:

Steve Jobs oder Bill Gates? – Bill Gates
Haus oder Wohnung? – Haus
Bier oder Wein? – Wein
Computer mit einem Display oder Laptop? –Laptop
T-Shirt oder Bluse? – T-Shirt
Süß oder salzig? – Salzig
Sommer oder Winter? – Sommer
Android oder Aplle? – Android
Marvel oder DC? – Marvel

 

Was würdest Du in Deinem Beruf gerne noch lernen und was wünscht Du Dir für Deine berufliche Zukunft?

Erst mal hier richtig ankommen und mein Job soll so abwechslungsreich bleiben, wie er momentan ist. Da sich im Personal Gesetzeslagen laufend ändern, werde ich mich ständig weiterbilden müssen, um up to date zu bleiben. Darauf freue ich mich jetzt schon.

 

Wenn Du mal eine Woche in eine andere Abteilung könntest, welche wäre das?

Da ich gerne plane, würde mich das Projektmanagement sehr reizen. Mich interessiert, was alles zu tun ist, um ein umfangreiches technisches Projekt erfolgreich abzuschließen. Außerdem glaube ich, dass man dabei sehr viel über unsere Produkte und die Kunden lernt.

 

Welche Eigenschaften sollten Bewerber für die Personalabteilung Deiner Meinung nach mitbringen?

Man sollte auf jeden Fall kommunikativ sein, da man viel mit anderen Personen im Austausch steht. Dabei ist Verständnis und Feingefühl dafür gefragt, was wie zu kommunizieren ist. Multitasking-Fähigkeiten sind auch von Vorteil, da oft mehrere Sachen auf einmal kommen.